Custodio wechselt zum FC Luzern

Lausannes Captain Olivier Custodio verlässt die Westschweiz und wechselt zum FC Luzern.

Er ist noch jung, aber beim FC Lausanne-Sport spielte er bereits eine prägende Rolle: Der 22-jährige Captain Olivier Custodio verstärkt künftig den FC Luzern - er hat einen Vertrag über vier Jahre bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

"Wir sind überaus glücklich über diesen Transfer", so Cheftrainer Markus Babbel. "Olivier ist jung an Jahren, aber auf dem Spielfeld tritt er jetzt schon als reife, führungsstarke Persönlichkeit auf, die eine grosse Verantwortung übernimmt." Für Sportkoordinator Remo Meyer ist der technisch überaus starke Custodio die ideale Ergänzung im Mittelfeld. "Es freut mich riesig, dass sich Oliver für uns entschieden hat – mehrere Clubs buhlten um den talentierten Spieler."

Markus Babbel ist überzeugt, dass der Spieler ein grosses Potenzial hat: "Ich bin sicher, dass er noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt ist."

Artikelfoto: FC Luzern