NL - Bussen wegen Schwalben und Vortäuschung von Verletzungen ausgesprochen

Die National League büsst einen Spieler wegen Vortäuschung einer Verletzung. Zwei weitere werden wegen Schwalben gebüsst.

Linus Klasen vom HC Lugano für Vortäuschen einer Verletzung gebüsst

Linus Klasen vom HC Lugano wird wegen Vortäuschen einer Verletzung im Meisterschaftsspiel der National League vom 14. Oktober 2017 zwischen dem HC Lugano und dem HC Davos mit CHF 2'000.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Tristan Vauclair von Fribourg-Gottéron für Vortäuschen eines Fouls gebüsst

Tristan Vauclair von Fribourg-Gottéron wird wegen Vortäuschen eines Fouls im Meisterschaftsspiel der National League vom 15. Oktober 2017 zwischen dem Lausanne HC und Fribourg-Gottéron mit CHF 1'200.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Rajan Sataric von den SC Rapperswil-Jona Lakers für Vortäuschen eines Fouls gebüsst

Rajan Sataric von den SC Rapperswil-Jona Lakers wird wegen Vortäuschen eines Fouls im Meisterschaftsspiel der Swiss League vom 15. Oktober 2017 zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Visp mit CHF 400.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Das Vortäuschen von Verletzungen, Fouls oder gefährlichen Aktionen, sind unfaire Handlungen, die das Spiel verfälschen. Solche Aktionen werden im Eishockey nicht toleriert und dementsprechend sanktioniert.