Rüfenacht für zwei Spiele gesperrt

Im ordentlichen Verfahren ist ein Entscheid gefallen: Thomas Rüfenacht vom SC Bern erhält zwei Spielsperren und eine Busse.

Thomas Rüfenacht vom SC Bern wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Samuel Lofquist vom EHC Biel-Bienne in der 58. Minute des Meisterschaftsspiels der National League vom 2. Dezember 2017 für zwei Spiele gesperrt und mit 4'200 Franken gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Eine Spielsperre hat Rüfenacht bereits verbüsst.

Artikelfoto: Barbara Zimmermann/eishockey.ch