ZSC Lions verurteilen die Ausschreitungen

Statement der ZSC Lions zum Vorfall in Zug.

Gemäss Angaben der Zuger Polizei kam es am letzten Samstag im Vorfeld des Eishockey-Playoff-Spiels EV Zug - ZSC Lions in der Innenstadt Zug zu einem Angriff mit Sachbeschädigungen auf ein Fanlokal der Zuger Fans. Zu Personenschäden ist es angeblich nicht gekommen. Risikofans der ZSC Lions sollen daran beteiligt gewesen sein.

Die ZSC Lions distanzieren sich von solchen Gruppierungen und verurteilen die Tat vehement. Sie unterstützen die örtlichen Behörden in ihren Abklärungen. Den gefassten Tätern wurde noch vor Ort ein mündliches Stadionverbot erteilt und ein Rayonverbot bei Eishockeyspielen der ZSC Lions erlassen.

Weitere Abklärungen über den Vorfall, Personen etc. sind derzeit am Laufen. Ein Strafverfahren zuhanden der Strafvollzugsbehörde ist eingeleitet worden.

Artikelfoto: ZSC Lions