Die Zukunft der National League

19.11.2014 17:25 |

Director of Elite Sports Ueli Schwarz. - Swiss Icehockey

Heute Mittwoch, 19. November 2014, fand im Haus des Sports in Ittigen die ordentliche Versammlung der National League Klubs statt. Es wurden wichtige Themen der laufenden Saison besprochen.

Im Rahmen der ordentlichen Versammlung der National League A und B Clubs haben die Liga-Vertreter heute über verschiedene Traktanden zum Ligabetrieb debattiert und über die Ausländerkontingente der NL A und NL B-Klubs für kommende Saison abgestimmt. Zudem wurde über die laufende Debatte betreffend die Zukunft der National League B informiert.

Zukunft der National League

In einer am Morgen abgehaltenen Vorversammlung diskutierten die NL-Vertreter über die Zukunft der National League. Bereits vorgängig erarbeiteten die Klubvertreter der Regio League, der NLB und der NLA in getrennten Arbeitssitzungen drei verschiedene Positionspapiere zur Frage „NLB-Quo vadis?".

Auf der Grundlage dieser Papiere wurde die Debatte geführt, mit dem Ziel Stossrichtungen von möglichen Lösungsansätzen zu definieren. Der Prozess hat ergeben, dass in erster Linie daran gearbeitet werden soll wie die NLB wieder erweitert werden kann. Die Vertreter beider Ligen sehen und glauben an Möglichkeiten, dass die NL B wieder wachsen kann, wobei das nicht auf Kosten einer Reduktion der NLA erfolgen soll.

Die nächsten Prozessschritte wurden definiert und und die operative Führung der NL und der RL wird sich ab sofort mit den Details auseinandersetzten und konkrete Massnahmen und Abstimmungsgrundlagen erarbeiten.

Abstimmung zu den Ausländerkontingenten für die Saison 2015/16

Die Ausländerregelungen für die NL A und NL B bleiben für die Saison 2015/16 unverändert. Das heisst konkret, dass in der NL A vier Ausländer pro Spiel eingesetzt werden dürfen und das Kontingent gesamthaft maximal acht Spieler umfassen darf. In der NL B dürfen zwei Ausländer pro Spiel eingesetzt werden, während das Ausländerkontingent offen ist.

PostFinance Topscorer-Ehrung NL B

Während die PostFinance-Topscorer-Ehrung der NL B im letzten Jahr aufgrund einer Terminkollision mit den Olympischen Spielen in Sochi nicht stattgefunden hatte, werden die besten Scorer der NL B dieser Saison wieder geehrt. Der Event findet am Dienstag, 10. Februar 2015 in der Dampfzentrale Bern statt.

Die Topscorer sämtlicher NL B-Teams werden die Play-Off-Paarungen im Rahmen eines Tischtennis-Turniers ausspielen, der Sieger verdoppelt dabei die Höhe des während der Regular Season erspielten PostFinance-Betrags für den Nachwuchs. Der Anlass wird via SIHF-Homepage live übertragen.

Kamerasignal für Spielanalyse in allen NL A-Stadien

Im Bereich der Spielanalyse in den NL A-Stadien wird ein weiterer Schritt in der Professionalisierung vollzogen. Den Staffmitgliedern der Teams wird ein neuer und zeitsparender Service angeboten: Das Live-Signal der TV-Übertragung kann direkt auf den Laptop übertragen und damit während des Spiels laufend für die Videoanalyse verarbeitet werden.

5 NLB-Clubs dürften als NLB-Meister2014/2015 die Ligaqualifikation bestreiten

Die SCL Tigers, Langenthal, Chaux-de-Fonds, Visp und Olten haben die allfälligen Auflagen bei einem Aufstieg in die NLA akzeptiert und unterzeichnet. Damit sind diese fünf Clubs im Falle des Gewinns des NLB-Meistertitels berechtigt, die Ligaqualifikation gegen den Letzten der NL A zu spielen und sportlich um den 12 Platz in der NL A für die Saison 2015/2016 zu kämpfen.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams