Voynov-Fauxpas kommt die LA Kings teuer zu stehen

03.12.2014 07:23 |

Slava Voynov ist es untersagt mit dem Team zu trainieren. - Victoria Geisz (CC BY-NC-SA 2.0)

Selbst der Stanley Cup-Sieger ist nicht vor Fauxpas' geschützt. Wegen einer solchen Panne werden die Los Angeles Kings von der NHL nun zur Kasse gebeten. Satte 100'000 US-Dollar müssen die Kalifornier für das Missgeschick berappen.

Was ist passiert? Verteidiger Slava Voynov ist wegen dem Vorwurf der häuslichen Gewalt gegenüber seiner Ehefrau (eishockeyticker.ch berichtete) von der National Hockey League für sämtliche Teamaktivitäten gesperrt worden. Dies bedeutet, dass der Russe die Infrastrukturen des Klubs sowie die Unterstützung der Trainer nur individuell nutzen darf.

Weil der 24-Jährige aber mit der Mannschaft trainiert hat, wurde den Kings jetzt eine saftige Geldstrafe aufgebrummt.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams