Eine Spielsperre gegen SCB-Stürmer Moser

18.12.2014 18:34 |

Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat den Stürmer vom SC Bern, Simon Moser, wegen Übertretung von Regel 124 iii IIHF (Checking tot he head and neck-area) gegen den Stürmer vom Genève-Servette HC, Alexandre Picard, in der 49. Minute des Meisterschafts-Spiels der National League A zwischen dem SC Bern und dem Genève-Servette HC (3:2) vom 13. Dezember 2014 für das Cupspiel gegen die SCL Tigers (4:1) gesperrt (eishockeyticker.ch berichtete).

Da es sich um einen "accidental-Check" handelt, ist Mosers Verschulden als leicht zu beurteilen. Das Regelbuch unterscheidet nicht zwischen "accidential" und "intentiona"-Checks, gleichwohl wird diese Unterscheidung beim Strafmass berücksichtigt.

Gegen Simon Moser wird daher eine Spielsperre und eine Busse von 500 Franken Busse ausgesprochen. Die Spielsperre hat er bereits verbüsst.

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy