Sperre gegen Josh Holden erhöht

19.02.2015 17:46 |

Das Verbandssportgericht (VSG) hat die Berufung der Kloten Flyers im Fall Josh Holden teilweise gutgeheissen und erhöht die Strafe von fünf auf acht Spielsperren.

Das Verbandssportgericht (VSG) hat die Strafe von Josh Holden vom EV Zug für den Stockschlag gegen Tommi Santala von den Kloten Flyers im Meisterschaftsspiel der National League A vom 31. Januar 2015 von fünf auf acht Pflichtspielsperren erhöht und die Busse von 2'000 Schweizer Franken auf 3'000 Schweizer Franken erhöht.

Das VSG qualifiziert den Stockschlag als heftige und gezielte Aktion auf eine nicht geschützte und somit verletzungsanfällige Körperregion. Holden habe absichtlich ein schweres Foul begangen, wobei er aufgrund der Wucht des Schlages eine Verletzung für möglich halten musste. Zudem ist Holdens Leumund im Eishockeysport erheblich getrübt. 

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams