EHC Arosa plant NLB-Comeback

09.03.2015 17:09 |

Der EHC Arosa plant 33 Jahre nach dem finanziell bedingten Rückzug aus der NLA ein Comeback in der zweithöchsten Liga der Schweiz. Die Verantwortlichen beim neunfachen Meister sind überzeugt, dass man mehr als nur nostalgisches Potenzial zu bieten hat.

Ziel ist es gegenwärtig von der mit nur neun Teams besetzten Ligastruktur zu profitieren. Zuerst möchte man als eigenständiger Klub um die Aufnahme ersuchen. Auch eine Partnerschaft mit einem NLA-Verein zählt jedoch zu den Optionen der Bündner. Arosa ist gerade erst in die 2. Liga abgestiegen.

Als Geschäftsführer der EHC Arosa Sport AG ist der vor wenigen Wochen bei Hockey Thurgau abgetretene Adrian Fetscherin vorgesehen.

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy