15 Prozent weniger Lohn für SCB-Cracks

06.03.2014 09:21 |

Der Gang in die Playouts zieht finanzielle Konsequenzen nach sich. - Martin Meienberger / meienberger-photo

Nach dem blamablen Qualifikations-Aus des SC Bern fliesst weniger Geld in die Taschen der Spieler. Weil die Verträge der Profis des Schweizer Meisters mit Zielen Verbunden sind, kommt es zu Lohnkürzungen.

"Sie müssen eine 15-prozentige Lohnkürzung hinnehmen", hält CEO Marc Lüthi (52) gegenüber der "Neuen Zürcher Zeitung" fest.

Durch diese Massnahme wird der Klub aus der Hauptstadt die Saison trotz des Verpassens der Playoffs mit einer ausgeglichenen Rechnung abschliessen.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams