20 Personen im Kanton St. Gallen angehalten

26.10.2015 11:32 | Von: Kantonspolizei St. Gallen

In der Zeit zwischen Freitagabend und Montagmorgen hat die Kantonspolizei St. Gallen 20 Personen angehalten, die unter Drogeneinfluss oder alkoholisiert fuhren. In St. Margrethen konnten bei drei Personen Drogen sichergestellt werden.


In der Region Werdenberg-Sarganserland waren drei Männer unter Drogeneinfluss und vier Männer alkoholisiert mit ihren Autos unterwegs. Ein 25-Jähriger fuhr mit über 1,5 Promille.

Im Gebiet Bodensee-Rheintal konnte die Polizei sechs Personen anhalten. Zwei davon fuhren alkoholisiert. Vier standen unter Drogeneinfluss. Bei drei Männern konnten kleinere Mengen von Haschisch und Kokain sichergestellt werden.

In der Region Fürstenland-Neckertal sassen drei Personen alkoholisiert und einer unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer. Bei einem 21-Jährigen, welcher den Führerausweis auf Probe hat, zeigte der durchgeführte Alkoholtest einen Wert von über 0,6 Promille an.

Weitere Verkehrssünder erwischt

In Rapperswil-Jona waren zwei Frauen und ein Mann alkoholisiert unterwegs. Ihre Alkoholatemlufttests ergaben Werte unter 0,8 Promille. Der Mann stand zudem auch unter Drogeneinfluss.

Insgesamt mussten 14 Männer und zwei Frauen im Spital eine Blutprobe abgeben und ihnen wurde der Führerausweis entzogen. Vier Personen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Gefahr am Steuer

Die Kantonspolizei St. Gallen warnt davor, sich alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss hinters Steuer zu setzen. Damit gefährdet man sich selbst, wie auch andere Strassenbenützer. 

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland