Abrashi verlässt GC in Richtung Deutschland

03.06.2015 15:40 |

Der Sport-Club Freiburg gibt die Verpflichtung von Amir Abrashi bekannt.


Amir Abrashi heuert im Breisgau an. - Martin Meienberger / meienberger-photo

Der 25-Jährige kommt vom Grasshopper Club Zürich, für den er seit Juli 2010 in 155 Pflichtspielen (11 Tore/15 Torvorlagen) auf dem Platz stand. Seinen grössten Erfolg mit den Grasshoppers feierte der albanische Nationalspieler im Mai 2013, als der Klub den Schweizer Pokal nach einem 5:4-Erfolg nach Elfmeterschiessen gegen den FC Basel gewann.

Abrashi trug in 38 Partien das Trikot von Junioren-Nationalteams der Schweiz (U18, U19, U20 und U21). Im Juni 2011 wurde er mit der U21 der Eidgenossen Vize-Europameister bei der EM 2011 in Dänemark. Am 14. August 2013 debütierte der Sohn kosovarischer Eltern beim Freundschaftsspiel gegen Armenien (2:0) in der albanischen Nationalmannschaft. Insgesamt bestritt der Mittelfeldspieler bisher 13 Länderspiele (1 Torvorlage) für Albanien.

Stimmen zum Transfer

SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach sagt: "Wir beobachten Amir schon über einen längeren Zeitraum sehr intensiv. Er ist ein Spieler, der uns im zentralen Mittelfeld nicht zuletzt durch seine Lauf- und Zweikampfstärke weiterhelfen kann. Seine erfrischende Art auf und neben dem Platz wird uns gut tun."

Amir Abrashi sagt: "Ich habe den SC Freiburg in den vergangenen Jahren sehr aufmerksam verfolgt. Ich bin beeindruckt, wie hier Fussball gelebt und gespielt wird. Ich freue mich, dass ich nun ein Teil dieses Klubs sein darf. Ich bin überzeugt davon, dass ich mich hier weiterentwickeln kann und werde alles für eine erfolgreiche Zukunft des SC geben."

Über Vertragsinhalte wurde wie gewohnt Stillschweigen vereinbart. Amir Abrashi ist nach Tim Kleindienst, Lukas Kübler und Vincenzo Grifo der vierte Neuzugang des SC Freiburg für die kommende Saison.

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte