Adrian Brunner fällt mit Knieverletzung aus

16.11.2017 20:02 | Von: HC Thurgau

Der HC Thurgau muss für mindestens die kommenden sechs bis acht Wochen auf Stürmer Adrian Brunner verzichten. Hingegen kehrt Jaedon Descheneau für das morgige Spiel gegen Winterthur ins Lineup der Leuen zurück.


Hiobsbotschaft für den HC Thurgau. Stürmer Adrian Brunner fällt mit einer Knieverletzung für mindestens die kommenden sechs bis acht Wochen aus. Zugezogen hat sich der Stürmer die Verletzung am vergangenen Dienstag, im Spiel gegen die EVZ Academy. Bei einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler zog sich die Thurgauer Nummer 79 einen Riss des Innenbandes und eine Fraktur am Kreuzband zu.

HCT-Kanadier Jaedon Descheneau, welcher die letzten drei Wochen ebenfalls mit einer Verletzung ausser Gefecht war, wird morgen Abend im Derby gegen den EHC Winterthur sein Comeback geben.

Positive Nachrichten gibt es auch von Verteidiger Simon Schnyder. Untersuchungen beim Handspezialisten haben ergeben, dass keine Operation an der gebrochenen Hand notwendig ist. Einfluss auf die Ausfallzeit hat dieser Entscheid jedoch nicht. Mit einer Rückkehr in den Spielbetrieb des Verteidigers wird frühestens Ende Dezember gerechnet. 

Artikelfoto: Sport-Fan

Eishockey Verletzungen, Verletzung Thurgau, EISHOCKEYTICKER.ch-NEWS, brunner_adrian, Sport, schnyder_simon