Alkohol-Selbstunfälle in Weinfelden und Altnau

13.02.2016 10:33 | Von: Kantonspolizei Thurgau

Bei Selbstunfällen in Weinfelden und Altnau waren in der Nacht auf Samstag die Fahrzeuglenker alkoholisiert. Es wurde niemand verletzt.


Ein 32-jähriger Autofahrer war gegen 4.10 Uhr auf der Hauptstrasse von Bürglen in Richtung Weinfelden unterwegs. Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau kollidierte er beim "KVA-Kreisel" zuerst mit der Verkehrsinsel, überfuhr den Kreisel und kam auf der gegenüberliegenden Seite auf einer weiteren Verkehrsinsel zum Stillstand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Ein Atemlufttest beim Schweizer ergab einen Wert von rund 1,8 Promille.

In Altnau fuhr um 5.15 Uhr ein 54-jähriger Niederländer mit seinem Auto auf der Güttingerstrasse in Richtung Güttingen. Vor der Verzweigung mit der Seezelgstrasse kollidierte der Lenker linksseitig mit zwei Metallpfosten. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Der Atemlufttest beim Lenker ergab einen Wert von rund 1,7 Promille.

Die Fahrzeuglenker wurden nicht verletzt und mussten sich im Auftrag der Staatsanwaltschaft einer Blutprobe unterziehen. Die Führerausweise wurden zuhanden der Administrativbehörde eingezogen.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland