Ambris O'Byrne für eine Partie gesperrt

23.02.2015 16:36 |

Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat den Verteidiger des HC Ambri Piotta, Ryan O'Byrne, wegen Übertretung von Regel 124 iii IIHF (Checking to the head and neck-area) gegen den Stürmer vom EV Zug, Robbie Earl, in der 46. Minute des Meisterschafts-Spiels der National League A zwischen dem EV Zug und dem HC Ambri Piotta (6:0) vom 21. Februar 2015 für ein Spiel gesperrt.

Das Verschulden von Ryan O'Byrne wiegt nach Auffassung des Einzelrichters nicht allzu schwer, dürfe aber nicht bagatellisiert werden. Einen Gegner mit quer gehaltenem Stock auf Kopfhöhe zu attackieren, sei eine durch nichts zu begründende, geschweige denn zu rechtfertigende Respektlosigkeit. Gegen Ryan O‘Byrne wird daher eine Spielsperre und eine Busse von 800 Schweizer Franken ausgesprochen.

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, sprunger_julien, lazarevs_michael, vauclair_tristan, liniger_michael, french_mark, meier_robin, fedorchuk_dean