An den Folgen einer Schlägerei: Russen-Legende Karpov gestorben

10.10.2014 19:07 |

Die Eishockey-Welt trauert um einen ganz Grossen. - clydeorama (CC BY-NC-3.0)

Valeri Karpov ist tot. Wie die Nachrichtenagentur "Itar-Tass" vermeldet, starb der frühere russische Eishockey-Star im Alter von 44 Jahren an den Folgen einer Schlägerei. Der Stürmer war im Juli bei einer Auseinandersetzung in seinem Haus von einer Flasche am Kopf getroffen worden und gestürzt, seitdem lag er im Koma.

Karpov nahm mit der "Sbornaja" an fünf Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 1994 teil, 1993 feierte er mit Russland den WM-Titel. In der NHL lief der Superstar von 1994 bis 1997 für die Anaheim Mighty Ducks auf.

Jetzt Aktuell, Produkterückruf, Unwetter, Schweiz, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland, Eishockey, slater_jim