Arda Turan in die Bundesliga?

28.06.2017 11:00 | Von: pad

Der Barça-Star ist ein Thema im deutschen Oberhaus. Damit Turan aber wirklich in die Bundesliga wechselt, wird es einiges an Überzeugungsarbeit brauchen. Der Türke ist derzeit auch bei einigen Vereinen ausserhalb Deutschlands im Gespräch.


Um die kostspielige Vertragsverlängerung mit Superstar Lionel Messi und weitere Transfers (evntl. Marco Verratti von PSG) stemmen zu können, muss der FC Barcelona zuerst Spieler verkaufen. Einer der auf der Abschussliste der Katalanen steht, ist Arda Turan. Der 30-jährige Türke ist vor zwei Jahren für 34 Millionen Euro von Atlético Madrid ins Camp Nou gewechselt, vermochte sich im Star-Ensemble allerdings nie so wirklich durchzusetzen.

Ein Wechsel in die Heimat zu Besiktas Istanbul hat sich zuletzt zerschlagen. Daher wird Turan munter weiter angeboten. Wie fussballinfos.ch in Erfahrungen bringen konnte, bleibt dabei auch die Bundesliga nicht aussen vor. So soll der 1. FC Köln vom Coup träumen. Der Traditionsverein kann jedoch maximal 7 Millionen Euro stemmen. Viel zu wenig, um den Linksaussen fest zu verpflichten. Eine Alternative wäre ein Leihgeschäft.

Barça: Leihgeschäft nicht wirklich geplant

Die "Blaugrana" würden Turan aber lieber fix verkaufen, um die Akte ganz schliessen zu können und diesen Sommer noch mehr finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben. Daher sind die Chancen der "Geissböcke" eher überschaubar. Ebenso jene von Hertha BSC, einem weiteren Interessenten.

Viel wahrscheinlicher erscheint dagegen ein Transfer nach London zu Arsenal. Die "Gunners" gelten schon seit längerer Zeit als potenzieller Abnehmer für den 97-fachen Nationalspieler (16 Tore). Zudem ist weiterhin auch China immer mal wieder ein Thema.

Artikelfoto: Steindy (Diskussion) (CC BY-SA-3.0)

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte