Bei Schweissarbeiten in Stans verunglückt

21.10.2015 11:45 | Von: Kantonspolizei Nidwalden

Am Dienstag hat sich in Stans/NW ein Arbeitsunfall ereignet. Dabei hat sich ein Mann schwere Verletzungen zugezogen.


Am Dienstag, ca. 14.30 Uhr, hat sich in Stans/NW, im Industriequartier Eichli, ein Arbeitsunfall ereignet. Ein 39-jähriger Schweizer, welcher an einem Lastwagen-Ersatzrad mit Schweisserarbeiten beschäftigt war, zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste mit der aufgebotenen Rettungsflugwacht in ein Spital überführt werden. Über den aktuellen Gesundheitszustandes des Verunfallten können zurzeit keine weiteren Angaben gemacht werden.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang werden durch die Kantonspolizei Nidwalden, dem Forensischen Institut Zürich und der Staatsanwaltschaft Nidwalden durchgeführt. Die Verfahrensleitung hat dabei die Staatsanwaltschaft Nidwalden.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden, die Staatsanwaltschaft Nidwalden, die Stützpunktfeuerwehr Stans, der Rettungsdienst, die Rettungsflugwacht (REGA), das Care- Team NW, die SUVA und Mitarbeiter des Forensischen Institutes Zürich (FOR).

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland