Cadieux erklärt seine Trainerkarriere für beendet

19.03.2014 12:15 |

Paul-André Cadieux geht in den wohlverdienten Ruhestand. Nach 44 Jahren Tätigkeit hinter der Bande macht der 66-Jährige Schluss. Zuletzt war Cadieux als Nachwuchstrainer bei Erstligaklub Université Neuchâtel engagiert. Der Romandie wird der Kult-Trainer als Experte bei Teleclub und Radio Fribourg erhalten bleiben.

"Ich hatte gewisse gesundheitliche Probleme und muss aufpassen, da ich in einem kühlen Umfeld arbeite. Sich jeden Tag fünf, sechs Stunden auf dem Eis befinden ist nun leider vorbei für mich", sagt Cadieux zu "Le Matin" und führt weiter aus: "Ich konnte von meiner Leidenschaft leben und meine Arbeit wurde zum Vergnügen. Aber man erreicht einen Punkt, an dem man nicht mehr dasselbe Feuer hat."

Der Franko-Kanadier sicherte sich in den 70er-Jahren als Spielertrainer drei Meistertitel (1974, 1975, 1977) mit dem SC Bern. Danach war er unter anderem bei Fribourg, Langnau, Biel und Genève-Servette als Headcoach aktiv.

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy