China-Fluglinie zwingt Stewardessen in Gepäckfach

14.10.2015 14:05 | Von: Pressetext

Management von Kunming Airlines soll Vorfälle jahrelang gebilligt haben.


Flugbegleiterin im Gepäckfach: Airline in Erklärungsnot. - Hans (CC0 Public Domain)

Wer es bei Kunming Airlines als Flugbegleiterin schaffen will, muss in das Gepäckfach hineinpassen. Das belegen erst kürzlich auf Wechat aufgetauchte Bilder eines dieser skurrilen Vorfälle. Wie der NZ Herald berichtet, gibt es das erniedrigende Prozedere in dem Unternehmen bereits seit fünf Jahren - und es wird nur von Frauen in der ersten Probewoche verlangt.

Personal-Beschwerden ignoriert


Stewardessen, die sich dem "Eignungstest" verweigern, der oft von männlichen Kollegen der Crew durchgeführt wird, gelten als "unkooperativ" und werden als "arrogant" abgestempelt. Nicht selten soll es auch vorkommen, dass das weibliche Kabinenpersonal für kurze Zeit in den geschlossenen Gepäckfächern bleiben muss. Nach dem Bekanntwerden in China reichen die Kommentare der Leser von "Beleidigung von Frauen" über "wirklich pervers" bis hin zu "Scherz" oder "Ist ja nur zum Spass".

Kunming Airlines hat reagiert und sich für diese Praxis entschuldigt. Das Unternehmen sagt jedoch nicht explizit, dass man alles tun werde, um "Traditionen" wie diese gegenüber neuen Flugbegleiterinnen auszuschliessen. Vielmehr gibt Kunming Airlines seinem Personal die Schuld und spricht von "persönlichem Verhalten". Nichtsdestotrotz sollen bei den betroffenen Mitarbeitern nun entsprechende Disziplinarmassnahmen umgesetzt werden. Mitarbeiterinnen belasten das Unternehmen und sagen, das Management habe Beschwerden stets ignoriert.

Top News, Sponsored Post, Tipps, Jetzt Aktuell, Produkterückruf, Unwetter, Schweiz, Verkehr, Erdbeben, Wetter