Fribourg-Gottéron stellt Larry Huras vor die Tür

18.04.2017 20:34 | Von: HC Fribourg-Gottéron

Nach einer ersten sportlichen Bilanz und in den vergangenen Wochen geführten Gesprächen kam die HC Fribourg-Gotteron AG zum Schluss, die Zusammenarbeit mit Larry Huras nicht zu verlängern. Kari Martikainen wird die "Drachen" ebenfalls verlassen.


Larry Huras, der das Amt des Cheftrainers von Fribourg-Gotteron im September 2016 von Gerd Zenhäusern übernommen hatte, konnte das angestrebte Saisonziel "Playoff-Qualifikation" trotz vollstem Einsatz und ausgezeichneter Arbeit nicht erreichen. Nachdem der Verein ein Fazit der vergangenen Spielzeit ziehen konnte, kam die HC Fribourg-Gottéron AG zum Schluss, die Zusammenarbeit mit dem kanadischen Trainer zu beenden. Mit Larry Huras verlässt auch der Assistenztrainer des Fanionteams Kari Martikainen den Verein.

Ziel der Vereinsverantwortlichen ist es, die Saison 2017/18 mit neuem Elan in Angriff zu nehmen. Nebst zahlreichen Wechseln auf diversen Spielerpositionen (Goalies Berra/Waeber, Glauser sowie ein noch zu rekrutierender ausländischer Verteidiger und die Stürmer Rossi, Vauclair, Chiquet, Marchon, zu denen ebenfalls noch ein Ausländer und ein Schweizer Spieler stossen werden) soll ein neuer Coaching-Staff frischen Wind in die Segel der ersten Mannschaft bringen. Das Rekrutierungsprozess läuft zurzeit, wird aber momentan nicht weiter kommuniziert.

Artikelfoto: Sa-se

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy