Frick/Ittenthal: Nach Ladendiebstahl geschnappt

18.02.2016 09:04 | Von: Kantonspolizei Aargau

Zunächst unbekannte Osteuropäer konnten gestern nach einem Ladendiebstahl in Frick flüchten. Die Polizei nahm die mutmasslichen Täter in der Folge in Ittenthal fest.


Die Angestellten einer Drogerie im A3-Center Frick ertappten am Mittwoch, um 12.30 Uhr, drei Kunden beim Ladendiebstahl. Die Unbekannten flüchteten daraufhin mit einem VW Passat mit bulgarischen Kontrollschildern. Polizei und Grenzwache lösten mit mehreren Patrouillen eine Fahndung nach dem Fahrzeug aus.

Um 14.45 Uhr meldete ein Bürger der Polizei, dass ihm im Wald bei Ittenthal ein bulgarischer VW Passat aufgefallen sei. Sofort verlegte die Polizei ihre Fahndung in dieses Gebiet. Eine Patrouille der Regionalpolizei Oberes Fricktal stellte dann auf einem Waldweg eine Reifenspur fest und folgte ihr. In der Folge traf die Polizei beim Waldhaus Ittenthal auf das gesuchte Fahrzeug.

Im VW sassen zwei Frauen und ein Mann, allesamt Rumänen im Alter von 22, 24 und 28 Jahren. Bei ihnen befand sich auch ein sieben Monate altes Kleinkind. Ein fünfter Landsmann war offensichtlich vor dem Eintreffen der Polizei verschwunden. Er konnte bislang nicht gefasst werden.

Die Polizei nahm die mutmasslichen Kriminaltouristen für weitere Ermittlungen fest. Diese werden verdächtigt, in der Schweiz auf Diebestour gewesen zu sein.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland