Friedenweiler BW - Osteuropäische Spritbettler gefasst

01.07.2017 12:23 | Von: Polizeipräsidium Freiburg

Am Freitagabend meldete ein Zeuge zwei verdächtige Personen mit einem grünen Opel Vectra, welche offenbar versuchten entlang der B 31, zunächst im Bereich von Döggingen, Fahrzeuge per Handzeichen anzuhalten.


Der Zeuge erkannte hierbei eine Person wieder, auf welche er vor einigen Tagen schon einmal herein fiel. Demnach geben die Personen vor, mangels Sprit liegen geblieben zu sein und erbetteln Geld zum Tanken von hilfsbereiten Verkehrsteilnehmern, um angeblich die Fahrt in die Heimat antreten zu können.

Das Fahrzeug mit den beiden Personen konnte anschließend durch eine Polizeistreife an der Bundesstraße in Höhe von Friedenweiler festgestellt werden. Bei der Kontrolle durch das Polizeirevier Titisee-Neustadt bestätigte sich der Verdacht. Die beiden Verdächtigen führten Bargeld in 3-stelliger Höhe mit sich und sind bereits einschlägig wegen gleichartiger Vorgehensweisen international polizeilich aufgefallen. Nach der Festnahme wurden diese zum zuständigen Polizeirevier verbracht und erkennungsdienstlich behandelt. Ein Großteil des mitgeführten Bargeldes wurde auf richterliche Anordnung zur Verfahrenssicherung einbehalten, ehe die beiden Männer wieder auf freien Fuß gesetzt wurden.

Zeugenaufruf:
Weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt 07651-93360) in Verbindung zu setzen.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland