Frischgebackene Polizistinnen und Polizisten für Baselland

27.10.2015 09:33 | Von: Polizei Basel Landschaft

Die Polizei Basel-Landschaft verfügt über vier frisch gebackene neue Polizistinnen und acht frisch gebackene Polizisten. Mit der Beförderungsfeier wurde Ende letzter Woche die Polizeischule 2014-2 beendet.


Neue Polizistinnen und Polizisten in Basel. - Kapo Basel Landschaft

Anlässlich des feierlichen Beförderungsanlasses im Schloss Ebenrain in Sissach am Freitagnachmittag, 23. Oktober 2015, wünschte der Baselbieter Vizepolizeikommandant Christoph Naef den Beförderten alles Gute.

"Wir sind sehr froh, dass wir heute wiederum zwölf junge, engagierte Polizistinnen und Polizisten ins Korps der Polizei Basel-Landschaft haben aufnehmen dürfen. Sie verstärken uns für all die Aufgaben, denen wir uns täglich zum Wohle der Sicherheit unserer Bevölkerung stellen müssen", sagte der Vizekommandant.

Anschliessend gratulierte auch der Baselbieter Sicherheitsdirektor Isaac Reber zur bestandenen Ausbildung und zur Beförderung. "Die Polizei Basel-Landschaft ist seit vielen Monaten sehr gut unterwegs, dies nicht zuletzt dank der Tatsache, dass wir jetzt Vollbestand erreichen! Und deshalb freue ich mich auch, dass Sie nun alle zu unserem Korps stossen", sagte Regierungsrat Reber.

Im Drei-Monate-Rhythmus

Die zwölf neuen Polizistinnen/Polizisten werden nun bis Ende Juli 2016 im Drei-Monate-Rhythmus entsprechende praktische Weiterbildungen in den Hauptabteilungen Sicherheit und Ordnung, Kriminalitätsbekämpfung und Verkehrssicherheit absolvieren und anschliessend ins Bereitschaftselement Sicherheitspolizei eintreten.

Anfang Oktober hatten die Aspirantinnen und Aspiranten, zusammen mit den Absolventen der Polizeischule 2014-1, noch eine spezielle, über 30 Stunden dauernde Durchhalteübung (in Form eines Patrouillenmarsches mit rund 70 Leistungskilometern) zu absolvieren und zu bestehen. Zusätzlich zum Marschieren mussten noch diverse praktische wie auch theoretische Postenarbeiten einzeln bewältigt werden. Es gewann M. Dobler vor R. Stäheli und A. Wallaberger.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland