Gute Laune bei Josi - Streit und Hiller gefrustet

21.10.2015 08:01 | Von: P.D.

Drei Schweizer standen in der Nacht zum Mittwoch in der NHL im Einsatz. Nur einer von ihnen konnte allerdings jubeln.


(Screenshot: youtube.com)

In einer spektakulären Partie siegten Roman Josi und seine Nashville Predators mit 5:4 nach Penaltyschiessen gegen die St. Louis Blues. In der heimischen Arena kam der Berner Defensivmann mit 26:21 Minuten auf die meiste Einsatzzeit seines Teams. Er schoss dreimal auf den gegnerischen Kasten und ging mit einer Plus-2-Bilanz vom Eis.

Weniger toll ist es Mark Streit gegen die Dallas Stars ergangen. Seine Philadelphia Flyers kassierten eine 1:2-Heimniederlage. Verteidiger Streit erhielt mit 23:12 Minuten am zweitmeisten Eiszeit bei den Flyers, hatte bei Spielende zwei Torschüsse und eine neutrale Bilanz zu Buche stehen.


Weitere Resultate:
Calgary Flames - Washington Capitals 2:6 (Jonas Hiller nach 31:37' eingewechselt - 9 von 11 Torschüssen pariert)
New Jersey Devils - Arizona Coyotes 3:2 n.V.
Pittsburgh Penguins - Florida Panthers 3:2 n.V,
Columbus Blue Jackets - New York Islanders 0:4
Montréal Canadiens - St. Louis Blues 3:0

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy