Herisau: 14 Jahre trotz Führerausweisentzug mit Auto unterwegs

27.10.2015 08:37 | Von: Kapo Appenzell Ausserrhoden

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden kontrollierte am Montag in Herisau einen Autofahrer der während 14 Jahren trotz Entzug der Fahrerlaubnis mit Motorwagen unterwegs war.


Der im Kanton Appenzell Ausserrhoden wohnhafte 64-jährige Autofahrer wurde kurz vor Mittag anlässlich einer Verkehrskontrolle angehalten.

Abklärungen vor Ort ergaben, dass dem Mann der Führerausweis im Jahr 2001 entzogen wurde. Der fehlbare Lenker gab an, dass er wöchentlich mehrfach einen Personenwagen gelenkt habe.

Er wird bei der Staatsanwaltschaft Appenzell Ausserrhoden zur Anzeige gebracht.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland