In Dietwil ausserorts mit über 130 km/h geblitzt

16.10.2015 11:31 | Von: Kantonspolizei Aargau

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei Aargau fuhr gestern ein Automobilist so schnell, dass ihm der Führerausweis auf der Stelle abgenommen wurde.


In die Radarfalle getappt. (Symbolbild) - polizeiticker.ch

Die Kantonspolizei Aargau führte am Donnerstag, um 13.30 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle in Dietwil durch. Dabei wurde ein 27-jähriger Schweizer im Ausserortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 132 km/h gemessen. Eine Patrouille der Regionalpolizei Muri konnte den fehlbaren Lenker auf einem Parkplatz anhalten. Für die weiteren Ermittlungen wurde er an die Kantonspolizei Aargau übergeben.

Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Zudem nahm sie dem Lenker den Führerausweis auf der Stelle ab.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland