Irre! Erst Teil des Ohres verloren, dann Siegtor erzielt

10.12.2014 07:52 |

Kevin Klein von den New York Rangers ist ein harter Hund und sich einiges gewohnt. Diesen Abend wir aber selbst der Verteidiger nicht so schnell vergessen.

Im Heimspiel gegen die Pittsburgh Penguins musste der 29 Jahre alte Kanadier im ersten Drittel nach einem Stockfoul mit 13 Stichen am linken Ohr genäht werden. Klein verlor bei der unsauberen Aktion seines Gegenspielers einen Teil seines Lauschers.

Im Laufe der Partie kehrte Klein auf die Eisfläche zurück und rächte sich bei den Penguins auf seine ganze eigene Art für den Verlust eines Teils seines Ohres. In der Verlängerung war es nämlich der Rechtsschütze höchstpersönlich, der den 4:3-Siegtreffer beisteuerte. Eine Geschichte, wie sie eben nur der Sport schreibt!

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams