Ismael wird wieder Trainer in Wolfsburg

01.06.2015 22:21 |

Valerien Ismael wird zur neuen Spielzeit erneut das Traineramt beim VfL Wolfsburg II übernehmen.


Der 39-Jährige, der bereits in der Spielzeit 2013/2014 als Coach der U23 des VfL tätig war und damals mit den Jungwölfen in der Relegation knapp am Aufstieg in die 3. Liga scheiterte, unterzeichnete einen Vertrag bis 2018. Als Spieler war der Franzose, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, unter anderem für Racing Strassburg, Werder Bremen, den FC Bayern München und Hannover 96 aktiv. Insgesamt absolvierte der gebürtige Strassburger 113 Bundesliga-Spiele.

"Valerien Ismael hat bei unserer U23 hervorragende Arbeit geleistet und auch nach seinem Weggang stets den Kontakt mit dem VfL gehalten. Wir freuen uns deshalb, dass wir ihn nun erneut für diese wichtige Position an der Schnittstelle zwischen Lizenz- und Nachwuchsbereich gewinnen konnten", betont VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

"Ich freue mich sehr, dass ich zur VfL-Familie zurückkehre. Als mich die Anfrage erreichte, musste ich gar nicht erst überlegen, schliesslich kannte ich die Arbeitsbedingungen, die sportlichen Vorstellungen und die Anforderungen an den Trainer der U23 bereits.", so Valerien Ismael.

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte