ISS und der FCL gehen Partnerschaft ein

19.10.2015 14:46 | Von: FC Luzern

Per 1. November 2015 ist ISS offizieller Partner des FC Luzern. Dies ist das Ergebnis einer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Traditionsverein in der Zentralschweiz.


Eines der Führungsprinzipien von ISS lautet, dass Leistung aus Leidenschaft erbracht wird - ein Credo, das ISS mit dem FC Luzern teilt. Seit der Eröffnung der swissporarena im 2011 pflegen der FC Luzern und ISS eine enge Zusammenarbeit. Mit dem Mandat ist im Laufe der Jahre auch das Vertrauen zwischen ISS und dem FC Luzern gewachsen. "Wir konnten die langjährige Kooperation stetig vertiefen", so Andreas Heer, Regionaldirektor ISS Zentralschweiz, "mit dem Resultat, dass ISS neu als offizieller Partner des FCL agiert." ISS unterstützt den Sportclub als Facility Services-Provider und kommt dabei in den Genuss von attraktivem Fussball und spannenden Dialogpartnern.

"Es freut uns sehr, dass wir diese unkomplizierte Zusammenarbeit, von der beide Seiten profitieren, auch in Zukunft intensivieren können", äussert sich Ruedi Stäger, FCL-Präsident, zur Geschäftsbeziehung. "Ein Spiel wird in 90 Minuten entschieden, die Meisterschaft in der Raiffeisen Super League in 36 Matches. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diese Partnerschaft noch viel länger andauert und sind glücklich, mit ISS einen professionellen und verlässlichen Partner zur Seite zu haben."

Stark in der Region verankert


Mit mehreren Standorten in der Zentralschweiz und über 400 Personen, die vor Ort tätig sind, ist ISS in der Region stark verankert. "Ausgehend von unserer lokalen Anbindung und Geschäftstätigkeit war eine solche Partnerschaft naheliegend. Zudem ist der FC Luzern ein Identifikationsverein für die Gegend, und natürlich auch für unsere Mitarbeitenden. Zusammen mit meinen 400 Kolleginnen und Kollegen, vom Kälteingenieur, der Empfangsdame, dem Gärtner über den Postlogistiker zur Abendreinigerin freuen wir uns, die Verbundenheit mit dem FCL anhand dieser Partnerschaft zu manifestieren", betont Andreas Heer.

ISS engagiert sich in der swissporarena seit der Eröffnung 2011. Das Facility Services-Unternehmen konnte sich über die letzten Jahre in verschiedenen Schweizer Stadien wie beispielsweise dem St. Jakob-Park in Basel und dem Zürcher Letzigrund als gefragter Facility Services-Partner etablieren. Dies belegt die Kompetenz in diesem Bereich.

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte