Jungrind in Fideris aus misslicher Lage befreit

02.06.2015 14:53 |

Ein weibliches Jungrind ist am Dienstagmittag bei Fideris Station in steilem Gelände abgestürzt und von einem Steinschlag-Fangnetz aufgefangen worden. Es konnte unverletzt geborgen werden.


Das Tier ist zuvor ausgebüxt. - Kapo Graubünden

Das Tier riss beim Verladen auf einem Bauernhof aus und flüchtete in den Wald oberhalb der Nationalstrasse A28. Im steilen Gelände stürzte es rund 30 Meter einen Abhang hinunter und wurde von den Stahlnetzen aufgefangen, die eigentlich Steine und Geröll von der Strasse fernhalten sollten.

Das Tier konnte mit einem Lastwagenkran geborgen werden. Während der Bergungsarbeiten musste der Verkehr auf der Nationalstrasse kurzzeitig angehalten werden.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland