Juve kämpft um CL-Held Morata

14.05.2015 10:50 |

Alvaro Morata ist im Piemont der Mann der Stunde! Seine Tore sichern Juventus den Einzug ins Endspiel der "Königsklasse".


(Screenshot: youtube.com)

Völlig überraschend wird Juventus Turin am 6. Juni in Berlin im Finale der Champions League anzutreffen sein. Einen grossen Anteil daran hat Alvaro Morata. Mit je einem Tor in Hin- und Rückspiel ballerte der Spanier seinen Ex-Verein Real Madrid fast schon im Alleingang aus der "Königsklasse".

Die "Alte Dame" arbeitet nun intensiv am Verbleib des 22-jährigen Stürmers. Dabei ist Juve das Rückkaufrecht der "Königlichen" aus Madrid ein Dorn im Auge. Der bald entthronte CL-Sieger kann Morata entweder diesen Sommer oder in einem Jahr für 30 Millionen Euro zurück in die Hauptstadt holen. Vorausgesetzt Morata willigt ein.

Morata weiss, was er will

fussballinfos.ch-Informationen zufolge möchte der italienische Serienmeister die besagte Klausel so schnell wie möglich aus dem Vertrag streichen. Dazu sind Gespräche mit Morata und Real Madrid vorgesehen. Höchstwahrscheinlich muss Juve zur Ablösesumme von 20 Millionen Euro noch einen kleinen bis grösseren Batzen nach Madrid überweisen.

Morata, der noch bis Juni 2019 Vertrag besitzt, will auf jeden Fall in Turin bleiben. Keine schlechte Voraussetzungen für das Juve-Vorhaben.

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte