Kanton St. Gallen: Trotz Ausweisentzug am Lenkrad unterwegs

21.10.2015 12:26 | Von: Kantonspolizei St. Gallen

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 19 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen zwei Autofahrer angehalten, die trotz eines Führerausweisentzugs fuhren. Einer der beiden stand unter Drogeneinfluss.


Ein 37-Jähriger wurde in Bernhardzell von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass er trotz eines Führerausweisentzugs zum wiederholten Mal mit dem Auto unterwegs war. Das Auto wurde deshalb von der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus. Der Deutsche musste eine Blutprobe im Spital abgeben.

Weiter konnte ein 51-Jähriger in Rapperswil-Jona angehalten werden. Er fuhr ebenfalls trotz eines Führerausweisentzugs und wurde von einem aufmerksamen Polizisten bei der Patrouillenfahrt in seinem Auto erkannt. 

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland