Kundgebung in Bern friedlich verlaufen

19.10.2015 06:55 | Von: Kantonspolizei Bern

Am Sonntagabend ist eine Kundgebung in der Berner Innenstadt ohne wesentliche Zwischenfälle verlaufen. Die Kantonspolizei Bern hatte den Umzug gestützt auf eine eingehende Lagebeurteilung unter Beobachtung gewähren lassen. Die Kundgebung löste sich gegen 18.00 Uhr auf.


Die Kantonspolizei Bern stand am Sonntag mit einem entsprechenden Aufgebot in der Berner Innenstadt im Einsatz, um einen geordneten und sicheren Wahltag zu gewährleisten. Gegen 17.00 Uhr versammelten beim Baldachin am Berner Bahnhof mehrere Personen zu einer kurzfristig angekündigten Kundgebung mit Umzug.

Gestützt auf eine eingehende Lagebeurteilung - insbesondere mit Blick auf die Tatsache, dass mit einer Kontaktperson vor Ort ein Gespräch geführt werden konnte - wurde entschieden, die Kundgebung zu tolerieren und den Umzug über eine vorgängig vereinbarte Route gewähren zu lassen. Seitens der Kontaktperson wurde zugesichert, dass die Kundgebung friedlich und ohne Sachbeschädigungen verlaufen werde.

Die Kantonspolizei Bern war in der Innenstadt präsent, um bei allfälligen Vorfällen rasch eingreifen zu können. Der Umzug verlief aus polizeilicher Sicht indes ohne wesentliche Zwischenfälle. Es wurden keine Sachbeschädigungen festgestellt. Die Kundgebung löste sich gegen 18.00 Uhr auf der Schützenmatte auf.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland