Lakers holen Murray zurück

31.10.2013 00:00 |

 

 

Flügelstürmer Jordan 'Jordy' Murray entschliesst sich zur Rückkehr vom HC Lugano zu den Rapperswil-Jona Lakers. Er löst seinen Kontrakt mit den 'Bianconeri' auf. Der neue Vertrag mit den Lakers läuft bis Saisonende 2015/16.

 

Schon 2011/12 stürmte Jordy Murray für die Lakers und sammelte in dieser NLA-Debüt-Saison 20 Scorerpunkte (35 Einsätze). Ende März 2012 entschied er sich für einen Wechsel zum HC Lugano. Für die 'Bianconeri' lief Jordy Murray 64 Mal auf (5 Tore, 7 Assists).

 

'Wir freuen uns darüber, dass er sich zur Rückkehr entschieden hat', kommentiert Sportchef Harry Rogenmoser. 'Bei uns erlebte Jordy sein bestes NLA-Jahr. Wir wissen, welche Qualitäten er hat.'

 

Jubiläum im Lakers-Trikot

 

Damit feiert der Heimkehrer das kleine Jubiläum - 100 Einsätze in der NLA – im Lakers-Trikot, womöglich im ersten Spiel der Lakers nach der Nationalmannschaftspause beim SC Bern am 15. November. Im Heimspiel morgen, Samstag, 19.45 Uhr gegen den HC Davos, kann Murray noch nicht eingesetzt werden.

 

Murray ist der Sohn des langjährigen NHL-Coaches Andy, der in der Schweiz einst Zug und Lugano trainierte sowie Bruder von Brady, der seit 2008 beim HC Lugano unter Vertrag steht (und von 2005 bis 2007 ebenfalls für Rapperswil-Jona spielte). Weil Jordy seine erste Eishockey-Lizenz in der Schweiz löste, belastet er das Ausländerkontingent nicht.

 

Hier klicken: Like uns auf Facebook - Danke

 

Eishockey Transfers