Nur noch die Unterschrift fehlt - Winterthur in die NLB

16.04.2015 11:13 |

Bis Freitag, 27. März 2015, sind bei der National League fristgerecht NL B-Aufstiegsgesuche des EHC Winterthur, EHC Arosa, HC Sion-Nendaz 4 Vallées und des SC Herisau als Farmteam der Rapperswil-Jona Lakers eingegangen. Die Lizenzkommission hat diese nun geprüft und Entscheide gefällt.


Nach den Beschlüssen der NLV vom 11. Februar 2015 (eishockeyticker.ch berichtete), den Aufstieg in die National League B mit gelockerten Kriterien und neuen Einstiegsmöglichkeiten als Farmteam zu ermöglichen, aber gleichzeitig die sportliche Qualität der NLB und die Nachhaltigkeit von neuen NLB Clubs im Auge zu behalten, haben der EHC Winterthur, der EHC Arosa, Sion-Nendaz 4 Vallées und der SC Herisau als Farmteam der Lakers Aufstiegsgesuche bei der National League eingereicht.

EHC Winterthur:
Die Lizenzkommission hat entschieden, dem EHC Winterthur einen Aufstieg in die NL B mit Auflagen zu ermöglichen. Dem Club liegt ein Vertrag mit der Liga vor und sofern dieser Vertrag bis zum 30. April unterzeichnet wird, kann der EHC Winterthur ab der Saison 2015/16 an der Meisterschaft der NL B teilnehmen.

EHC Arosa:
Die Lizenzkommission hat entschieden, dem Gesuch des Traditionsclubs Arosa, der in der abgelaufenen Saison in die 2. Liga abgestiegen ist, nicht zu entsprechen. Die sportliche Basis bezüglich Nachwuchs und bestehendem Kader der ersten Mannschaft, ohne "Farmteam" eines NLA Clubs zu sein und ohne dokumentierte Partnerschaften bedeutet eine starke Abhängigkeit von Transfers. Daraus ergebenden sich sehr hohe Kosten .

Zudem müssten die aktuellen Erträge des Clubs in kürzester Zeit vervielfacht werden, um einen entsprechenden Betrieb auch nachhaltig finanzieren zu können. In der Gesamtheit der Betrachtungen wurde ein Eintreten auf das Gesuch zum jetzigen Zeitpunkt erstinstanzlich abgelehnt. Der EHC Arosa kann gegen diesen Entscheid bis am 25. April Rekurs einlegen.

SC Herisau als Farmteam der Rapperswil-Jona Lakers:
Bedingt durch den sportlichen Abstieg der Lakers aus der NL A ist das Projekt in Herisau hinfällig geworden.

HC Sion-Nendaz 4 Vallées:
Der HC Sion-Nendaz 4 Vallées hat nach reiflichen Überlegungen und Diskussionen mit dem möglichen Partner HC Lausanne und mit der Liga entschieden, das Gesuch zurück zu ziehen und allenfalls weiter an der Basis zu arbeiten, damit künftig eine Promotion avisiert werden kann.

Den Clubs steht mit einer Frist von 10 Tagen eine Rekursmöglichkeit gegen die Entscheide offen.

Ueli Schwarz, Director National League: " Die formell korrekten und vollständigen Gesuche wurden sorgfältig geprüft. Der Schritt für einen Aufsteiger ist in jeder Hinsicht eine grosse Herausforderung und eine solide sportliche und finanzielle Basis ist daher unabdingbar. Der Auftrag der Clubs lautete, die Nachhaltigkeit eines Aufstiegsprojektes ebenso in Betracht zu ziehen, wie Wahrung der sportlichen Qualität der NLB. In der Beurteilung der Gesuche verfügt Winterthur über die klar besten Voraussetzungen, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Arosa und die restlichen Gesuchsteller, sowie weitere Interessenten haben nun Gelegenheit, ein Jahr lang weitere Basisarbeit zu leisten, um eventuell später für den grossen Schritt noch solider vorbereitet zu sein."

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams