Luganos Frauen greifen nach den europäischen Sternen

02.12.2014 12:30 |

Die Tessinerinnen dürfen vor heimischem Publikum angreifen. - HCL

Meister Lugano ist der Ausrichter eines der drei Qualifikationsturniere zum European Women’s Champions Cup. Die Tessinerinnen spielen vom 5. – 7. Dezember 2014 gegen Teams aus Dänemark, Frankreich und Deutschland um den Einzug ins Finalturnier.

Keine leichte Aufgabe

Die Aufgabe ist für den Schweizer Meister Lugano nicht einfach: Noch nie seit der Einführung des Frauen-Champions-Cups in der Saison 2004-2005 hat ein Schweizer Team den Titel gewonnen. Die ZSC Lions holten 2012 den zweiten, Lugano 2011 den dritten Rang.

In der letzten Ausgabe des European Women's Champions Cup – der Internationale Verband IIHF stellt den Vergleich der europäischen Landesmeister aus finanziellen Gründen nach dieser Saison ein – trifft Lugano im Qualifikationsturnier vom Freitag bis Sonntag auf die Herlev Hornets (Dänemark), Neuilly-sur-Marne (Frankreich) sowie den deutschen Meister OSC Planegg. Der Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite der insgesamt drei Qualifikationsturniere bestreiten im Februar das letzte Finalturnier.

Heimvorteil als grosses Plus

Mit dem Heimvorteil im Rücken hofft Lugano auf eine erneute Finalteilnahme. Dabei zollen sie ihren Gegnerinnen Respekt. Evelina Raselli, Bronzemedaillen-Gewinnerin in Sotschi und aktuelle Topscorerin der Swiss Women's Hockey League weiss um die Stärke der drei Teams aus Dänemark, Frankreich und Deutschland: "Wir sind nicht in der Favoritenrolle und alle Spiele werden hart umkämpft sein. Wir werden ganz sicher nicht den Fehler machen, ein Team zu unterschätzen."

Der Spielplan:
Freitag, 5. Dezember 2014: 15.30 Uhr: Lugano – Herlev, 18.15 Uhr: Planegg – Neuilly;
Samstag 6. Dezember 2014: 11.30 Ihr: Planegg – Herlev, 18.30 Uhr: Neuilly – Lugano;
Sonntag, 7. Dezember 2014: 10 Uhr: Herlev – Neuilly; 13.30 Uhr: Lugano – Planegg.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams