Luganos Frauen mit weisser Weste

24.11.2014 09:29 |

Die Tessinerinnen sind gut in Form. - HCL

Meister Lugano wird seiner Favoritenrolle auch in der Masterround der Swiss Women's Hockey League gerecht: Die Tessinerinnen gewannen ihre beiden Heimspiele gegen Bomo Thun (7:1) und Weinfelden (3:1) und bauten ihren Vorsprung aus. Herausforderer ZSC Lions liegt weiterhin auf Rang 2, hat jedoch ein Spiel weniger ausgetragen.

Auf den Playoff-Rängen 3 und 4 blieb alles beim Alten: Université Neuchâtel band mit seinem Auswärtssieg in Reinach einen direkten Konkurrenzen zwar zurück, verpasste aber die Chance auf ein weiteres Polster mit der Heimniederlage gegen Bomo Thun. Die Konsequenz: Die Neuenburgerinnen sind aufgrund der verlorenen Direktbegegnung - bei gleicher Punktzahl – hinter die Thunerinnen zurückgefallen. Die Entscheidung in einer dramatischen Partie fiel im Schlussdrittel, das Bomo Thun mit zwei Treffern für sich entscheiden konnte.

Weiter nicht auf Touren kommt Playoff-Anwärter Reinach: Die Aargauerinnen verloren beide Spiele und liegen bereits vier Punkte hinter dem vierten Playoff-Platz zurück.

Resultate:
SWHL A, Masterround, 1./2. Runde: Lugano – Bomo Thun 7:1 (4:0, 2:0, 1:1). Reinach – Université Neuchâtel 1:4 (1:1, 0:1, 0:2). ZSC Lions – Reinach 3:0 (0:0, 2:0, 1:0). Lugano – Weinfelden 3:1 (1:0, 0:1, 2:0). Université Neuchâtel – Bomo – Thun 2:3 (0:1, 2:0, 0:2). ZSC Lions – Weinfelden am 26.11.

Rangliste:
1. Lugano 2/20. 2. ZSC Lions 1/17. 3. Bomo Thun 2/9. 4. Université Neuchâtel 2/9. 5. Reinach 2/5. 6. Weinfelden 1 /2.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams