Mit 68 km/h durch St. Galler 30er-Zone gebrettert

16.10.2015 15:23 | Von: Stadtpolizei St. Gallen

Am Dienstag hat die Stadtpolizei St. Gallen in der Zone 30 an der Lindenstrasse in St. Gallen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei einer Autofahrerin wurde eine Geschwindigkeit von 68km/h gemessen. Insgesamt wurden drei Lenker angezeigt, weil sie zu schnell fuhren.


In die Radarfalle getappt. (Symbolbild) - Dirk Vorderstrasse (CC BY 2.0)

 Am Dienstagnachmittag hat die Stadtpolizei St. Gallen in der Zone 30 an der Lindenstrasse anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 68km/h gemessen. Das Auto wurde von einer 39-jährigen Frau gelenkt.

Die Lenkerin wurde aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung angezeigt. Ausserdem wurden zwei weitere Personen wegen überhöhter Geschwindigkeit zur Anzeige gebracht. Während der Geschwindigkeitskontrolle an der Lindenstrasse wurde insgesamt bei 71 Fahrzeuglenkern eine zu hohe Geschwindigkeit gemessen. 

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland