Nach Bremsmanöver in Trimmis verletzt

03.06.2015 12:29 |

Eine 63-jährige Passagierin eines Postautos hat sich am Dienstagabend auf der Verbindungsstrasse zwischen dem Autobahnschluss Zizers und Untervaz nach einem brüsken Bremsmanöver des Postautochauffeurs Kopfverletzungen zugezogen.


Der Postautochauffeur fuhr im Linienverkehr vom Autobahnanschluss Zizers kommend in Richtung Untervaz. Bei der Einmündung, auf der Höhe des Restaurants Fünf Dörfer, fuhr ein Personenwagenlenker unmittelbar vor dem Postauto auf die Verbindungsstrasse ein und bog nach links in Richtung Zizers ab. Wegen dieses Abbiegemanövers musste der Postchauffeur brüsk abbremsen, um eine Kollision mit dem Personenwagen zu vermeiden.

Die 63-jährige Frau stürzte infolge dieses Bremsmanövers von ihrem Sitz in die Rückenlehne des vorderen Sitzes. Dadurch zog sie sich Kopfverletzungen zu. Der ausgerückte Notarzt wies sie ins Kantonsspital Graubünden nach Chur ein.

Die Kantonspolizei Graubünden sucht nun Zeugen, welche zu diesem Personenwagen, möglicherweise ein silbergrauer Audi, und zum Automobilisten nähere Angaben machen können. Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrsstützpunkt Chur (Telefon 081 257 72 50) in Verbindung zu setzen. 

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland