Oberriet: 50-Jährige baut mit 1,6 Promille Unfall

18.10.2015 11:03 | Von: Kapo SG

Am Samstag, um 17:15 Uhr, ist eine 50-jährige mit ihrem Auto auf der Werkstrasse in einer Linkskurve von der Strasse abgekommen und in eine Leitplanke geprallt, weil sie beim Fahren nach ihrem Handy gesucht hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1.6 Promille.


Die Autolenkerin konnte das Billet abgeben. - Kapo St. Gallen

Die 50-Jährige fuhr auf der Werkstrasse Richtung Oberriet. Dabei kramte sie in der auf dem Beifahrersitz deponierten Handtasche und suchte ihr Mobiltelefon. In einer Linkskurve bei der Einmündung Eichaustrasse geriet ihr Auto über den rechten Fahrbahnrand hinaus und prallte in die Leitplanke. Anschliessend wendete die Fahrerin und fuhr zurück Richtung Rüthi, wo sie kurz darauf von der Polizei angehalten wurde.

Ein Alkoholtest fiel mit über 1,6 Promille positiv aus. Der Fahrausweis wurde der 50-Jährigen abgenommen. Sie wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Am Auto und an der Leitplanke entstand Sachschaden. 

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland