Personenwagen landet in Maladers auf dem RhB-Geleise

14.10.2015 10:04 | Von: Kapo Graubünden

Ein Personenwagenlenker ist am Dienstagabend beim Meiersboden, auf Gemeindegebiet von Maladers, mit seinem Fahrzeug auf die Geleise der Rhätischen Bahn geraten. Der Lenker verletzte sich leicht. Am Personenwagen entstand Sachschaden.


Endstation. - Kapo Graubünden

Der Automobilist fuhr auf der Sandstrasse in Richtung Meiersboden. Bei der Abzweigung Sassalstrasse fuhr er auf dem Trassee der Rhätischen Bahn geradeaus weiter. Nach rund einem Kilometer kam das Fahrzeug beschädigt zum Stillstand. Ein kurz danach folgender Zug, welcher ebenfalls in Richtung Arosa fuhr, konnte durch den Lokomotivführer rechtzeitig angehalten werden.

Der Automobilist verletzte sich beim Verlassen seines Autos leicht und wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden gebracht. Mit einem Bergungswagen der Rhätischen Bahn wurde der Personenwagen abtransportiert.

Die Bahnlinie Chur - Arosa war zwischen Chur und St. Peter während rund vier Stunden gesperrt.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland