PostAuto fährt ab 2015 ohne Alpine Ticket Zuschlag

03.10.2014 07:45 |

Das PostAuto ändert teilweise seine Preise. - Post

Nur noch diesen Herbst müssen die Fahrgäste einen Zuschlag bezahlen, wenn sie mit dem Postauto in den Bergen unterwegs sind. Im Dezember schafft PostAuto das sogenannte Alpine Ticket ab und kommt damit den Fahrgästen mit pauschalierten Fahrausweisen entgegen.

 

Die PostAuto Schweiz AG hat entschieden, das Alpine Ticket abzuschaffen. Die Streichung des Zuschlags auf knapp 40 touristischen Linien erfolgt auf den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2014. Davon profitieren Fahrgäste mit pauschalierten Fahrausweisen wie General-abonnements, Tageskarten und Swiss Travel System (STS). Sie mussten bis anhin auf Strecken im Jura, in den Voralpen und in den Alpen, die nicht abgeltungsberechtigt sind, ein Alpine Ticket lösen.

Vor 15 Jahren eingeführt

 

Das Alpine Ticket wurde Ende 1999 eingeführt, um die Ertragslage auf touristischen Linien zu verbessern. Diese Linien profitieren nicht von den üblichen Finanzierungsmöglichkeiten durch Bund und Kantone für abgeltungsberechtigte Linien des regionalen Personenverkehrs. Seither hat dieser Zuschlag immer wieder zu Verwirrungen, aber auch zu Reklamationen der Fahrgäste geführt. Vor allem GA-Besitzer verstehen oft nicht, wieso sie für eine Strecke einen Zuschlag zahlen müssen, während sie auf den meisten PostAuto-Linien mit ihrem Abonne-ment ohne Aufpreis fahren können.

Auch für das Fahrpersonal ist der Verkauf der Alpine Tickets nicht immer einfach. Es muss den Fahrgästen den Grund des Zuschlags erklären. Zudem gibt es an Tagen mit vielen Fahrgästen auch Verspätungen, weil viele Reisende ein Zuschlagsticket lösen müssen.

 

Veränderte Rahmenbedingungen

 

Diese Gründe haben PostAuto dazu bewogen, das Alpine Ticket abzuschaffen. Denn seit dessen Einführung vor 15 Jahren haben sich die Rahmenbedingungen im tarifarischen Bereich des öffentlichen Verkehrs verändert. Neu ist es möglich, abgeltungsberechtigte und nicht abgeltungsberechtigte Linien bei der Preisberechnung zu trennen. Das führt dazu, dass PostAuto den Zuschlag für pauschalierte Fahrausweise streichen kann, während Einzelbillette künftig etwas teurer werden.

Die Verantwortlichen von PostAuto kommen mit der Abschaffung des Alpine Tickets vielen Kunden entgegen. Gleichzeitig erleichtern sie auch dem Fahrpersonal die tägliche Arbeit und machen die Schweiz als Tourismusland attraktiver.

Schweiz, Produkterückruf, Jetzt Aktuell, Unwetter, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland, Reisen, Tourismus