PostFinance-Top-Scorer spielen Geld für Nachwuchs ein

06.03.2014 13:43 |

Nachwuchsförderung in gelb. - swiss-icehockey.ch

PostFinance unterstützt den Schweizer Eishockeynachwuchs dieses Jahr mit 290'000 Franken. Die 22 PostFinance Top Scorer der Nationale League A und B erspielten in der abgelaufenen Qualifikation 145'000 Franken für die Clubjunioren. Erneut verdoppelt PostFinance die Summe zur Unterstützung der Juniorennationalmannschaften.

Die PostFinance Top Scorer gehören seit der Saison 2002/03 zum Schweizer Eishockey. Seither sammeln sie mit ihren Toren und Assists Geld für den Eishockeynachwuchs. Die Punkte, die der beste Punktesammler jedes Clubs am Ende der Qualifikation auf seinem Konto hat, werden zu barem Geld: In der NL A ist jedes Tor und jeder Assist 200 Franken, in der NL B 100 Franken wert. Das Geld fliesst voll-umfänglich in die Juniorenabteilung der Clubs. Heute fand im Stufenbau in Ittigen (BE) die Checkübergabe für die Top Scorer der NL A statt.

Matthew Lombardi stellt alle in den Schatten

Nach Glen Metropolit vor drei Jahren ist wieder ein Kanadier Top Scorer der National League A. Matthew Lombardi vom Genève-Servette HC hat in den letzten Spielen den führenden Roman Wick von den ZSC Lions noch abgefangen. Er erzielte insgesamt 20 Tore und 30 Assists - zwei Punkte mehr als Wick. Dank seiner 50 Scorerpunkte darf sich die Juniorenabteilung vom Genève-Servette HC über 10'000 Franken freuen. Hinter Lombardi und Wick war Peter Mueller von den Kloten Flyers der drittbeste Scorer der Liga.

Plüss im Doppelpack

Zwei Brüder sorgten diese Saison für eine Premiere. Martin (SC Bern) und Benjamin Plüss (HC Fribourg-Gottéron) schafften das Kunststück, als erstes Brüderpaar die PostFinance Top Scorer-Wertung ihrer Clubs zu gewinnen und sich an der Ehrung auszeichnen zu lassen. Benjamin gewann das familieninterne Duell gegen Martin knapp mit zwei Punkten Vorsprung. Zusammen erspielten die Plüss-Brüder 14'800 Franken für die Eishockeyjunioren der beiden Zähringerclubs.

Über 4 Millionen Franken für den Nachwuchs

Insgesamt haben die Top Scorer der NL A 95'400 Franken erspielt, jene der NL B 49'600 Franken. Erneut verdoppelt PostFinance den Totalbetrag und unterstützt die Schweizer Juniorenmannschaften mit der gleichen Summe. Das ergibt insgesamt 290'000 Franken, die das Finanzinstitut in die Zukunft des Schweizer Eishockeys investiert. Der Betrag, den PostFinance seit Einführung der Top Scorer in die Junioren investiert hat, klettert damit auf über vier Millionen Franken.

PostFinance engagiert sich ferner mit dem nationalen Schülerturnier, der PostFinance Trophy, für den Eishockeynachwuchs und betreibt auch bei der Schweizer Sporthilfe wichtige Nachwuchsförderung.

Sport Allgemein, Roger Federer, Stanislas Wawrinka, Belinda Bencic, Sauber, Golf, Sport Top Front, Sport, Sport Kategorie Top, Unihockey