Rappis Geyer vorläufig gesperrt

28.03.2014 16:53 |

Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat den Verteidiger der Rapperswil-Jona Lakers, Cyrill Geyer, vorläufig für ein Spiel gesperrt.

Der Cross-Check gegen den Hals/Kopf durch Cyrill Geyer von den Rapperswil-Jona Lakers gegen Emanuel Peter vom EHC Biel in der 20. Minute des Playout-Finalspiels vom 27. März 2014 unzweifelhaft regelwidrig im Sinne der Regel 540 lit. a IIHF (checking to head and neck-area) zu qualifizieren und als verletzungsgefährliche Handlung gemäss Regel 527 IIHF (Exessive Roughness) zu taxieren.

Gegen diese Spielsperren besteht kein Rechtsmittel. Gleichzeitig wurde gegen Cyrill Geyer ein ordentliches Verfahren eingeleitet.

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy