Rappis Geyer vorläufig gesperrt

28.03.2014 16:53 |

Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat den Verteidiger der Rapperswil-Jona Lakers, Cyrill Geyer, vorläufig für ein Spiel gesperrt.

Der Cross-Check gegen den Hals/Kopf durch Cyrill Geyer von den Rapperswil-Jona Lakers gegen Emanuel Peter vom EHC Biel in der 20. Minute des Playout-Finalspiels vom 27. März 2014 unzweifelhaft regelwidrig im Sinne der Regel 540 lit. a IIHF (checking to head and neck-area) zu qualifizieren und als verletzungsgefährliche Handlung gemäss Regel 527 IIHF (Exessive Roughness) zu taxieren.

Gegen diese Spielsperren besteht kein Rechtsmittel. Gleichzeitig wurde gegen Cyrill Geyer ein ordentliches Verfahren eingeleitet.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams