Raubüberfall in St. Gallen abgebrochen

15.10.2015 09:17 | Von: Kantonspolizei St. Gallen

Am Mittwoch, um 16.50 Uhr, haben zwei unbekannte Männer an der Letzistrasse in St. Gallen eine Kioskverkäuferin mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Die zwei Maskierten forderten die Herausgabe von Bargeld. Aus noch ungeklärten Gründen liessen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten.


Die Täter liessen plötzlich von ihrem Vorhaben ab. (Symbolbild) - frankieleon (CC BY 2.0)

Die beiden Unbekannten sind gemäss Zeugenaussagen männlich, sprechen Schweizerdeutsch und waren jeweils mit einem Strumpf maskiert.

Ein Mann sei ca. 20-40 Jahre alt, 180-190 cm gross, schlank und habe einen dunkleren Teint. Er habe eine blaue Hose, eine schwarze Jacke, schwarze Nike-Schuhe und eine schwarze Mütze getragen.

Der zweite Verdächtige sei ca. 190-195 cm gross und habe eine schwarze Mütze und ebenfalls eine schwarze Jacke getragen.

Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei St. Gallen, 058 229 49 49, in Verbindung zu setzen.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland