Roche wächst im ersten Quartal 2015 stark

22.04.2015 07:24 |

Severin Schwan, CEO von Roche, zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2015: "Wir sind mit starken Verkaufszuwächsen und einer guten Aufnahme neuer Produkte ins neue Jahr gestartet. Ich freue mich besonders über die weiterhin starke Nachfrage nach Perjeta gegen Brustkrebs sowie nach Esbriet, das erst kürzlich in den Vereinigten Staaten zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose zugelassen wurde."


Im ersten Quartal gewährte die FDA unserem Wirkstoff Anti-PDL1 für die Krebs-Immuntherapie zum zweiten Mal den Status eines Therapiedurchbruchs: nach Blasenkrebs nun auch gegen eine bestimmte Art von Lungenkrebs. Die Division Diagnostics erweiterte die Testmenüs der vor Kurzem erfolgreich lancierten Plattformen cobas 6'800 und cobas 8'800. "Insgesamt sind wir auf gutem Weg, unsere Ziele für das Gesamtjahr 2015 zu erreichen", so Schwan.

Für 2015 rechnet die Roche-Gruppe unverändert mit einem Verkaufszuwachs im tiefen bis mittleren einstelligen Bereich, zu konstanten Wechselkursen. Zudem wird ein Wachstum des Kerngewinns je Titel zu konstanten Wechselkursen angestrebt, das über dem Verkaufswachstum liegt. Roche strebt an, dass die Dividende auch für das Jahr 2015 in Schweizer Franken erhöht werden kann.

Schweiz, Produkterückruf, Wirtschaft, Jetzt Aktuell, Unwetter, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland