Scharmützel unter Fussballfans in Mels - vier Festnahmen

14.02.2016 19:55 | Von: Kapo SG

Am Samstag, um 23.00 Uhr, ist es im Anschluss an ein Fussballspiel in Liechtenstein, zwischen Anhängern der Fussballklubs des FCSG und YB Bern, zu einem abgemachten Scharmützel gekommen. Mehrere Personen wurden angehalten und eingebracht. Es gab Festnahmen.


Kurz vor 23.00 Uhr wurde im Extrazug der heimkehrenden YB Bern-Anhänger die Notbremse gezogen. Passanten meldeten darauf der Kantonspolizei St. Gallen, dass im Industriegebiet von Mels, eine Schlägerei mit ca. 40 Beteiligten im Gange sei. Mehrere Polizeipatrouillen konnten darauf zehn Personen anhalten, einbringen und befragen. Es stellte sich heraus, dass Anhänger des FCSG und Anhänger von YB Bern aufeinander losgingen.

Polizeiliche Abklärungen ergaben zudem, dass die Anhänger der FCSG-Gruppierung von Anhängern eines slowenischen Fussballvereins unterstützt wurden. Vier Männer aus Slowenien, sie sind zwischen 21 und 25 Jahre alt, wurden festgenommen. Die Beteiligten aus der Schweiz wurden nach der Befragung freigelassen. Alle werden wegen Landfriedensbruch zur Anzeige gebracht.

 Der Extrazug mit den übrigen YB-Anhänger, fuhr nach rund 15 Minuten Aufenthalt weiter.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland