Smartphone für 3,28 Euro in Indien auf Eroberungskurs

17.02.2016 14:20 | Von: Pressetext

"Freedom 251" von Ringing Bells hat sogar zwei Kameras.


Freedom 251": Ringing Bells startet mit Kampfansage. - pradippal (CC0 Public Domain)

Das junge indische Unternehmen Ringing Bells hat mit Schützenhilfe der Regierung ein Smartphone für umgerechnet nur 3,28 Euro auf den Markt gebracht. Eigenen Angaben nach verfügt das "Freedom 251" über ein vier Zoll grosses Display und zwei Kameras. Im Inneren werkt das Google-Betriebssystem Android. Ob allerdings allein der Preis eine breite Nachfrage erzeugen wird, bleibt abzuwarten.


Quelle: ringingbells.co.in

Ungeahntes Marktpotenzial

Der unschlagbare Preis wird aufgrund mehrerer Initiativen der indischen Regierung wie "Make in India" und "Digital India" möglich. Auch wenn zunächst unklar war, wie hoch die Zuschüsse sind, soll es beim Billig-Gerät aber keine Vertragsbindung an einen Mobilfunk-Anbieter geben. Eine erfolgreiche Markteinführung brächte Milliardenumsätze. Denn laut aktuellen Zahlen des Researchers Counterpoint hat der Subkontinent in Sachen Handy-Wertschöpfung jüngst die USA überholt und kommt nun gleich nach China als zweitgrösster Smartphone-Markt der Welt.

Auch wenn 2015 über 100 Mio. Smartphones in Indien über die Ladentische gingen, ist der Markt noch längst nicht gesättigt. Bislang haben nur rund 220 Mio. der rund 1,3 Mrd. Inder ein Computer-Handy. Nach wie vor werden mehr einfache Mobiltelefone als Smartphones verkauft - das Potenzial für das Freedom 251 ist angesichts der schillernden Prognosen also gegeben. 

Jetzt Aktuell, Produkterückruf, Unwetter, Schweiz, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland, Digital